Sportfreunde 07 II – SG Werden 80 II 0:1

Nach dem hart erkämpften Sieg im vereinsinternen Duell wollte die Zweite auch am Sonntag wieder drei Punkte einfahren, um die Mission Aufstieg weiter voranzutreiben. Auch auf dem unbeliebten Ascheplatz zeigte unsere Mannschaft von Anfang an mehr Willen und die entschlossenere Spielweise. Der Gegner wurde früh attackiert und der Spielaufbau so weitgehend unterbunden. So erarbeitete sich der Gast eine optische Feldüberlegenheit die sich leider nicht in Toren auszahlte. Ein richtiger Spielfluss mit daraus resultierenden, klaren Chancen war in der ersten Halbzeit Mangelware, da beide Mannschaften mit vielen kleineren und versteckten Fouls das Spiel der jeweils anderen Mannschaft zu unterbinden versuchten. So gingen beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten Remis in die Pause.
Die zweite Halbzeit sollte sich im wahrsten Sinne des Wortes farbenfroher gestalten. Doch bevor die Kartenflut seinen Lauf nehmen sollte gelang den Gästen die Führung. Der wieder einmal laufstarke Linksverteidiger Justin nahm sich ein Herz, ließ gleich mehrere Gegenspieler stehen und überwand den Torwart trocken mit einem platzierten Schuss in die untere rechte Ecke zum nicht ganz unverdienten 0:1 . Die Gangart wurde nun etwas härter und der sonst das Spiel sehr umsichtig leitende Schiedsrichter ließ sich zu einigen fragwürdigen Entscheidungen hinreißen. Diese gipfelten in der roten Karte für Kevin Hanisch, der nach einem eher harmlosen Foul und anschließendem Wortgefecht mit seinem Gegenspieler vorzeitig zum Duschen geschickt wurde und seinem Team in den nächsten, hoffentlich nicht zu vielen Spielen fehlen wird. In der Folgezeit verteilte der nun etwas überfordert wirkende Schiedsrichter eine Reihe von gelben Karten. Und um das Gleichgewicht auf dem Platz wieder herzustellen, verwies er diesmal einen Spieler der Gastgeber nach einem fast genauso harmlosen Foul mit einer glatt roten Karte des Feldes. Der Heimmannschaft viel nicht mehr viel gegen die dicht gestaffelte und hervorragend eingestellte Defensivabteilung der Werdener ein, so dass diese sich am Ende über die nächsten drei Punkte und den ersten Tabellenplatz freuen konnten.

Nächsten Sonntag geht es um 11 Uhr im Löwental gegen die Vertretung von Blau-Weiss Mintard. In dieser Verfassung darf sich die Mannschaft von Georg Stannat zu Recht Hoffnung auf weitere drei Punkte Richtung Aufstieg machen.

Die erste Mannschaft hatte am Sonntag spielfrei und trifft am kommenden Sonntag auf den Isinger SV, der bisher recht durchwachsen in die Saison gestartet ist. Für die Mannschaft von Peter Büker soll mit einem Sieg endlich der Knoten platzen.

Es spielten: Andreas – Justin, Kevin Hansen, Markus, Denis – Stefan, Marcell (Tobias), Sascha – Benjamin (Maurice), Kevin Hanisch

Kommentar schreiben

Kommentar